Basschamber - No.1
Basschamber Museum
Bass & Electro etc
Classic
History
Pictures
Miami Electro
R&B Bass
Freestyle
NY Electro
LA Electro
SHOP
Bassdj-Dregon
Club No. 5
Gästebuch
Kontakt
Impressum

1983 Miami


Der Urvater des Miami Bass´s produzierte 83 die ersten Bass Songs. Pretty Tony aka Sherman Nealy, der Produzent von Freestyle und weiterhin Callvin L. Mills 2 lassen die unvergeßlichen und unschlagbaren entstehen. In diesem Jahr entsteht "Freestyle Express", ein Zugeständnis an die auslösenden Klänge von "Trans Europa Express".

Doch die Veränderung stand bereits im Namen, die Musik enthielt die Urform des Miami Bass Booms , der die Partys rocken ließ.

Zu diesem Zeitpunkt wußte noch keiner, daß diese Art von Musik bis zum heutigen Zeitpunkt produziert werden würde. Auch wenn sie sich stark verändert hat 

 

1984 Miami

Pretty Tony produziert "The Party has just begun", und seine Solo 12´inch "Fix in the Mix" & "Jam the Box".

Alles Hymden und damit die Weiterentwicklung des Miami Bass Raps.

 

 

                                                                     1985 Miami


Ein weiterer Song der Freestyle Gruppe entsteht. Der wahrscheinlich bekannteste Miami Song "Don´t Stop the Rock ! ". Gigolo Tony & Lace mit "Parents of Roxanne" erscheinen auf 4 Sight, eine Produktion von Frank Cornelius & William Billy Hines. DJ ist Slick Vic. ADE erscheint auf 4 Sight mit dem Song "Bass Rock Express".


Wieder ein Zugeständnis an Trans Europa Express, bzw. ein weiteres Remake.


Scratches sind von Adrian Hines ADE selbst, produziert von William Billy hines, der alle 4 Sight Productionen begleitet. Byron Davis & the Fresh Krew, produziert von Soundmaster Byron Davis auf Players Only Records mit dem Song "Wanna Be´s" erscheint nach dieser 12´inch, die LP "Fraud", die ein Elektro Hammer ist.


Die Fresh Krew bilden Theo "Fresh T" Convington,Donald "Big D" Linson,Jelt "JB" Brantley und Marvin "Mixx Trixx" Ayes. Palmerforce Two mit "Street Wars" bringen den Bass Hammer auf Pandisc 12´inch heraus.

Peter MC Shy D Jones und DJ Man geben ihr Debüt mit "Rapp will never die", mit dem Pink Panther Beat.Produziert wurde diese 4 Sigtht Maxi von William Billy Hines & Frank Cornelius

 

 

1986 Miami


Freestyles "It´s Automatic" entsteht.
Sherman Nealy produziert jetzt eine neue Art von Elektro Songs. Eine Art von Pop Bass - Bass Beats mit Frauen Stimmen. Dazu zählen Gruppen wie Trinere , Debbie Deb, etc..ADE mit "Bass Mechanic", wobei Adrian die Scratches liefert.

Auf BewareRecords erscheint DJ KJ & MC Kooley C mit dem Bass Hit "Let´s Get this Party Started", produziert von Keith Jones selbst.
Mit "Just Look and Listen" & "Sheryl & Donna" erscheinen diese auf Luke Skywalker Records.

Gigolo Tony mit "Smurf Rock" als erst Erscheinung auf Gold Records, später auf 4 Sight. DJ ist Ed Money.Gigolo mit seinem jetzigen Stamm DJ Crush, mit den Songs "Fatrome" und "Hoky Poky" auf 4 Sight. Missi J & die Rolex Social Club wird von DeeXJay für Jamron Records auf Pandisc 12´inch produziert.

Auf 4 Sight 12´inch ensteht "DJ Man cut´s it up" & "Shy D is Back" von MC Shy D. Produziert wurde diese wieder von den 4 Sight Leuten.
Afro Rican bringen ihre Songs "It´s Live" & "Regina" auf Pandisc Records 12´heraus.
Produziert von Derrick Rahming, die DJ´s sind Slice, Pistol & Ed Money.
Freshy 2 aka Mikey C & Chino Sky mit "Word" repräsentieren Old School Rap auf Joey Boy 12´inch. DJ ist Master TMS, produziert von Mickey C.
2 Live Crew ´s erste LP " Is what we are" wird von Luke Skywalker produziert. Aus dieser wurden die Maxis "Trow the D" & "Ghetto Bass"- "Get it Girl" & "Cut it up" ausgekoppelt. Fresh Kid Ice, Brother Marquis, Treach DJ Mr. Mixx & Luke bilden die 2 Live Crew.

 

 


1987 Miami

ADE veröffentlicht "Nightmare on ADE Street", Freddy Krüger bekommt Euch alle, genauso wie die Beats. Der Vocoder - wie immer ein Hammer. Bei "Transformer" ist DJ Man an ADE´s Seite, really dope cuts.
Auf seiner ersten LP erscheinen die 12´inch Hits "Transformer", "Bass Mechanic" & das Instrumental von "Bass Rock Express". Die DJ´s sind DJ Man & Eddie B.

Wobei Eddie seine Solo Maxi "Time to Rock the House" auf Piazzaz Records produziert. Iceman J erscheint auf 4 Sight mit "Mega Jon´s Bass", "Dance Transformer" & "Dead or Alive" , die Beats stammen von ADE, die Scratches von DJ Needle. DJ KJ & MC kooley C sind auf dem Label Beware mit ihrem Album " Our Time has Come". JDC läßt sich auf Luke Skywalker Records mit dem Lied "Jealous Girl" aus. MC Player erstellt typische Bass Rap Tracks mit "Rhyming Rampage" & "Kid ´s A Wizzard" auf 4 Sight. Frank Cornelius ist als Produzent wie so oft beteiligt. Gigolo Tony mit Dj Crash & Rome zeigen mit ihrer ersten LP "Ice Cold" auf 4 Sight guten Bass Rap.
Byron Davis & Fresh Krew sind auf 4 Sight mit einer 12´inch "Now Dance", "On the Nut" & "Down wit it", produziert von Byron Davis, William Billy Hines und Special KMC. Auf Beat Master Records erscheinen Clay D & die U-No-Who Crew, bestehend aus Pince Rahiem Thomas, DJ Sedric Barnette & Clay Dixon, mit "Give Me Head".


Danny D rapt auf der Beware Records 12´inch "Thats´S the Way i like it". Die Produzenten sind Danny Spohn D, Calvin Pucket & Keith Jones KJ.
Third Degree bringen den Song " Say it Loud" auf Pandisc 12´inch heraus, produziert wurden sie von Dee, Sassy L & DXJ. Remix und Cuts stammen von Dynamix 2. Auf Jamron Records haben Smokey Dee & Grandmaster Love ihre "Super Bass" 12´inch von DXJ & Smokey D produzieren lassen. Aus der Jamarc Records LP "Journey to Bassonia" von DXJ und den Bassonlians wurde die 12´inch "Bass it up" ausgekoppelt.


Claudio Debonaire Barrella ist der DJ, die Produzenten sind Mr. Sal und DXJ.
Maggatron´s "Welcome" to the Planet of Bass" ist auf Jamarc Records 12´inch. Dabei DJ Debonaire, die Produzenten Mr. Sal & DXJ.

Mit der LP "Got to be tough" von MC Shy D wird eine weitere Bass Legende geschaffen. Diese Album wird von Luke Skywalker Records produziert, die daraus ausgekoppelten Maxis genauso, wie z.B. "I´ve got to be tough". Renard with no Regard mit CED what haben ihre Songs "We´ll make your Body Move" & "Burnadette" von William Billy Hines & Frank Cornelius auf 4 Sight produzieren lassen. DJ ist Pistal Pee.
Die M-4 Sers bringen ihre 12´inch "One Nation" auf Joey Boy heraus. Produzenten sind Calvin Mills 2 & Carlton Mills.


Ihre LP "I´ am A Star" beinhaltet die Maxi unter ihrem Namen. Unter dem Namen von Fresh Celeste mit M-4 Sers wurde die Maxi "Get is Boy" von der LP ausgekoppelt.
Calvin Mills & Carlton Mills produzieren LA-Cresha mit dem Song "Real Love" auf Joey Boy 12´inch. Gucci Crew 2 erscheint mit seiner ersten LP "So Def, So Fesh, So Stupid", die von Disco Rick & der Gucci Crew produziert wurde.

Die Gucci Crew besteht aus Demetrius aka. Mr Harowitz, Victor MCV Mya & Disco Ricky Tayler, Aus der Hot Records LP wurden die Maxis "Gucci Broke"-"Cabbage Patch" ausgekoppelt. L´trimm mit dem Hit "Grab it" wird von den Fly Boys auf Hot 12´inch produziert.
Die Bose LP "Rock the World" ist ein Elekto Hammer Album, das von Bose selbst produziert wurde. Von dieser Hot Records LP wurden die Maxis "Don´t knock it" & "Rock the World" ausgekoppelt.
 

 

1988 Miami

Bei "Just Dance" ist DJ LSD der Cutter, ADE bleibt seinen Beats treu. KJ & da Fellas erscheinen als 12´inch mit " Get Retarded " & " Do the Spuds", produziert von Keith Jones selbst. Frank Cornelius ist dabei und DJ Crush fehlt auch nicht, eben 4 Sight Familie. Aber wo ist Kooley ?

Kooley ist ohne Keith Jones mit seiner 12´inch auf Beware Records "Let your Self Bass" mit DJ Frank Cola, die Beats sind Dynamix 2. Seine LP "Watchin my Style", neuen DJ´s Frank Cola & DJ Techno-Scratch auf Beware Records. Jimmy Starr & Lon Alonzo von Dynamix 2 waren beteiligt. Produzent war Calvin Pucket, genauso wie bei der 12´inch.

Mit den beiden DJ´s und Jimmy Starr koppelt er den Song "Let´s Dance" & "Watchin my Style", der den Titel der LP gibt, aus. Jedoch eine Maxi vorher produzierte Kooley C, MC Chap & DJ Freeze mit "Party Style" auf Beware Records, mit Jimmy Starr zusammen. Weiterhin die Maxi von Tolga Katas auf Beware, unter dem Titel RAHN mit "Give your Love to me" , jedoch kein Bass.

JDC erscheint unter der Produktion von Keith Jones mit "Live and Down" und "I´m for Real" auf 4 Sight. D-DEF Connection mit MC Cain Dog und DJ Crash sind auf 4 Sight mit "Jealous People". MC Player, diesmal mit der 12´inch "Dance" & "HM Microphone", sind DJ Kid Wizzard und Produzent KJ beteiligt. Mit Cho Ice "I´m burning M-Cees" produziert dieser mit KJ auf 4 Sight. Gigolo Tony produziert mit Hilfe von Frank Cornelius die Songs "Shake your Pants" & "I want You", DJ ist wie immer Crush auf 4 Sight.

Auf der 4 Sigth LP "Don´t be Bashfull" von Byron Davis & dieFresh Krew mit Special KMC beinhaltet die Lider der vorher erschienen Maxi von 1987. Auf einer weiteren 12´inch von 4 Sight ist nicht nur das Lied welches den Albumstitel gab "Don´t be Bashfull", sondern auch das unveröffentlichte "We´ve got the Juice".

Eine der wichtigsten LP´s des Bass Zeitalters entsteht auf Vision Records von MC Cool Rock & MC Chaszy Chess mit dem Namen "Boot the Booty". Clay Dixon, Half Pint und Magic Mike sind dabei, produziert von Bobby Ford Sr. Auf der 12´inch von "Boot...." ist das softige Elektro Instrumental. Half Pint, mit seiner Maxi"Stump-N-Grind" auf Rock Force Records und auf Vision Records, arbeitet wieder mit DJ Magic Mike und den Produzenten Clay Dixon & Bobby Ford Sr. Bobby Ford Sr. Produziert die Maxi auf Rock Force Records, Clay D mit MC Cool Rock & MC Chaszy Chess "The DJ is hot". Mit der LP "You be You & I be Me" von Beatmaster Clay D & the Get Funky Crew, bestehend aus DJ Doc Fresh & Prince Rahiem, auf Vison Records setzen sie einen Meilenstein für die Bass Rap Gruppen. Produziert von Frank Ceserano & Clay D.

Es werden Maxis mit Liedern dieser LP veröffentlicht, "Move your Body to the Beat" & "Do Your Duty". Popula Demand mit der 12´inch "Don´t Clock Me" auff Vision records besteht aus Stephanie Riley & Clay Dixon.Smokey Dee & DeeX Jay & Super JB mit "All you need is the Bass these Days", sind auf Pandisc Records 12´inch. Maggozulu Too und DXJ bringen den Song "Mix it Baby" auf Pandisc 12´inch, ein Super Bass Remix, heraus.

Sonarphonics´s "Attack on the Planet of Bass" auf dem selben Label, wurde produziert von Les Wrokuall & Moe Bace. Die Pandisc Sampler LP "The Bass that ate Miami" beinhaltet Bass Hits von 85-88, darunter DXJ & viel Homies. Die zweite Sampler LP "Miami Bass Wars" wieder hauptsächlich produziert von DXJ, Smokey d, Renard with no Regard & etc...Ein weiterer Sampler auf Jamarc bzw. Pandisc heißt "Miami Bass Maschine", besteht aus Gruppen wie Bassadelics, DXJ, Maggotron, Smokey Dee, DJ Extraordinaire Elalouit & viele mehr

MC Shy D bringt die LP "Comin correct in 88" auf Luke Skywalker Records heraus. Die DJS´s sind Dj Toomp & Mike Fresh. Aus der LP wird die Maxi "I wanna Dance" & "Tearin it up" ausgekoppelt.
Renard with no Regard mit Ced what erscheinen auf mit "How hard can you throw it " auf Pandisc 12´inch.Die Gruppe Rock Force bestehend aus Calvin L Mills 2 & Carlton E Mills sind mit ihren Songs "Let´s Rock this Party", "RF&BR rocking this Party", "The Razor in Effect" auf einer Joey Boy Records 12´inch.
Die Gruppe Bass Patrol besteht aus den selben Leuten wie Rock Force, der DJ ist Eddy Mix. Ihre LP "Rock This Party" ist ein Vocoder Killer. Auf der Joey Boy Maxi sind "Do the Alph"-"Rock the House" & "Eddy Mix on Bass Patrol" von der LP mit neuen Versionen.


Die M-4 Sers LP "Shake it up & Get Nasty", produziert von Calvin Mills & Carlton Mills erscheint auf Joey Boy Records.
Die Lieder "Shake it Up" - "Give it all to me" wurden auf Maxis unter Fresh Celeste & M-4 Sers gepreßt. DJ´s sind Money Dee & Mix Magician Ad. M-4 Sers bestehend aus Big Mouth T, Slick V & Fresh Celeste.


Die On top LP der "Gettin Off" der Miami Boys spiegelt die Produktion von Calvin Mills 2 & Carlton Mills wieder. "Do you want to Party" wurde ausgekoppelt. Die selben Produzenten arbeiten mit den Amazing Wizzards die Joey Boy Maxi "Dance of the Wizzards" & "That´s Ugly" aus. "Sally that Girl" wird von der Gucci Crew 2 LP "So Def, So Fresh, So Stupid" ausgekoppelt. Weiterhin erscheint ihre neue LP "What time is it ? - It´s Gucci Time" auf Hot Records. "Truz N Vogues" wurde als Hot Maxi ausgekoppelt. Pretty Girls mit "Gucci you´re through" wurde von Disco Rick auf Hot 12´inch veröffentlicht. "Pump up the Booty " der Hot Maxi von den Fly Boys enttäuscht mich, das House fällt ein.L´Trimm mit der Hot LP "Grab it" wird von Davis Stone produziert.Die Lieder "Don´t come to my House" & "Cars with the Boom" wurden auf Maxi ausgekopplet. L´trimm besteht aus Bunny D & Tigra. Daddy O 6 trhe Ant Man mit "Jam on Abss" werden von Davis, Stone, Klein auf Hot Maxi produziert. "Jam on it" läßt grüßen.


Bose Song´s "Let´s Jam" & "Bass Overdrive" wurden aus der LP von 1987 auf Hot 12´inch ausgekoppelt. Außerdem entsteht das neue Lied "Robo-Cop" auf Hot Records Maxi.

 

 

1989 MIAMI


MC ADE mit dem Bezug auf den deutschen Transeuropaexpress "The Train", ein Knüller auf 4 Sight 12´inch.Mit dem Album " How much can you take" veröffentlicht er Bass Bomben.

Die LP "Ain´t it good to ya" von Gigolo Tony, wobei schon im vorherigen Jahr eine 12´inch ausgekoppelt wurde. Frank Cornelius & DJ Krush sind beteilligt.

Byron Davis & Fresh Krew wechseln mit der neuen LP "Shot Gun" auf Hot Records, wie viele in diesem Jahr. Zusätzlich zur Fresh entsteht BD´s Possey, die aus Soundmaster BD, Special KMC, Gaundi JB, Mixx Trixx, Gigolo D, Richie Rich, Crem & Trey Stone, besteht.

Die Lieder sind jedoch nichts mehr für die guten alten Basshöhrer. Auf der Hot 12´inch sind die Lieder "Shotgun" Violence", "U Funky" & "Dollar Sign", also wozu die LP, die Maxi machts auch.

Magic Mike mit seiner Maxi "Drop the Bass", "MM cutz the Record", "Feel the Bass" & "Breathing it up", erscheint auf Cheetah Records. Eine der wichtigsten Scheiben des Jahres dieses Jahres, produziert von Thomas R Reich, Betty Alice und Magic Mike. MC Boo veröffentlicht, mit dem selben Produzenten auf Cheetah, "Drop the Bass" und "Magician Bassin it up" mit Magic Mike. "You Gotta be Real" & "I love You" wird von der Beatmaster Clay D & the Get Funky Crew LP "You be You & I be Me" von 1988 als Maxi ausgekoppelt. Die Get Funky Crew besteht nur noch aus Clay Dixon & Prince Rahiem Thomas, diese arbeiten die neue LP "Shake them" aus. Mit beteiligt neben der Get Funky Crew sind DJ Saldirn Davis, Michael MC Cray, J.Catalon und Frank Cesarano. Der Bass Hit "Shake them Titties" findet sich auf einer Maxi wieder. Prince Rahiem Thomas & Clay D arbeiten weiterhin auf Vision Records zusammen. Auf der Maxi "Skin to win" & "Pullit all the Way down" wird das Design auf die Form der alten Beat Master Records getrimmt. DJ ist DJ Swift-C.

"Pump up the Funk" von Princess MC auf der Vision Records Maxi wurde von C. Dixon & T. Johnson ausgearbeitet.
Die Gruppe Young and Restless mit ihrer LP "Something to get You Hyped" erscheint unter der Prodution von Eric Griffin & Sam Ferguson. Young and Restless sind Charles Tahan a.k.a. Dr. Ace und Leonerist Johnson a.k.a. Prince P.

"Poison Ivy" gab es bereits als 12´imch vor der LP, wobei diese LP Version nur der Remix ist.
A. Christian a.k.a. Prince P Chilla Frauste taucht auf der Vision Records LP "Don´t Fight Me Feelin" auf. Produziert ist diese von E.Meriwether, A. Christian & DJ Doc Fresh. Eine Maxi mit "Get up, Get down, Get funky, Get loose" entsteht auf dem Vision Records Unterlabel Sun Town (Miami Street).

Danny D & DJ Wiz produzierten unter dem Namen Boys from Bottom, die auf Heatwave Records erscheinenden Maxis "I got your Girlfriend" später "I got your Girlfriend" & "Get on up and Dance" auf Atlantic Records. Die richtigen Namen von Boys from the Bottom lauten: Danny Spohn & Juan Abelo, produzieren tun sie sich selbst mit E.Williams.


Smokey Dee Pandisc LP "Hardcore Bass" beinhaltet die bereits 1987 erschienen Maxi Song "Super Bass" und 1988 "All you need is Bass". Smokey, DXJ unter Super JB koppeln die 12 ´inch "Get Hyped" von der LP aus. Die Pandisc Sampler LP "Miami Bass Express" beinhaltet sämtliche Gruppen der ersten beiden Pandisc Sampler von 1988. Eine der ausgekoppelten Maxis ist von DXJ & dem Miami Bass Mob mit "Do you want to Rock" & den Latin Maggots mit "Uh,Uno,Tres,Four". Produziert wurde diese von DXJ

Renard wit no Regard mit Ced What lassen ihre LP "Going for Gold" von Clay D . Raheem & DJ Doc produzieren. Afro Rican bringen ihre LP "Againts all Odd´s" auf Hip Rock Records heraus, danach auf Luke Skywalker Records. Beteiligt ist Jimmy Starr. Aus der LP wurde die Skywalker 12´inch "Kool" & "This it how it should be done" und die Hip Rock Records 12´inch "I can do that" & "Let it go" ausgekoppelt.
Afro Rican besteht aus DJ Juan Slice Arroyo, Derrick Rahming & Mark MD Rock Rice.


Rock Force erscheint mit ihrer LP auf Joey Boy Records. Die LP "Solo & Telling the trouth", stammt von Fresh Celeste, die wie üblich auf Joey Boy Records von Calvin Mills & Carlton E Mills produziert wurde. Das Lied "She´s Bad", von der LP, wurde auf Maxi gepreßt.
Die Maxis "Forever Stand by Me" - "Ready to go" der Miami Boys erscheinen auf On Top.

Success N Effekt koppeln aus Ihrer LP "In the Hood", die On Top Records Maxi "Roll it up my Nigga", aus. Produzenten sind J Moore, J Battle & E Bernald. Die Magnetic Force veröffentlichen die Joey Boy 12´inch "turn up the Music" & "Magnetic Force A´int Fronting", mit Hilfe von DJ FM. Adam Duggins, C Smith, Carlton Solana & Johnson Jean Louis bilden die Magnetic Force. Auf dem selben Label arbeiten die Leute der Magnetic Force mit Ladi Luv auf ihrer LP "Anything Goes" zusammen. "Good to the Last Drop" wird als Joey Boy 12´inch aus der LP ausgekoppelt. Gucci Crew 2 enttäuschen mit dem Album "Everybody want´s Some", aus der "Five Dollar High" als Maxi ausgekoppelt wurde. Produziert wurde diese von Davis, Stone , Klein.

Auf Boomtown Hot Records 12´inch werden Lady Base & Posse von L Davis und den Fly Boys mit dem Song "Booty Shaking" produziert. L´trimms zweite LP "Drop that Bottom" wurde von Davis, Stone, Klein auf Atlantic Records produziert. Bose erstellt seine zweite Hot Records LP "Spread the Word", die das Robo-Cop Lied des letzten Jahres beinhaltet. "Batman" & "The Original Swing" wurden auf 12´inch ausgekoppelt. Diamond D mit Deryck D bringen die Maxi "Diamond Sez" heraus. Produzent auf Crystalball Records ist Deryck D.
 

 

1990 MIAMI


Die 12´inch von ADE mit den Songs, die bereits schon auf der LP 1989 sind, "How much can you take" & "It´s crazy" ist auf 4 Sight.


Mit der Maxi "Hanky Panky" & dem Remix "Get Retarded" von KJ and da Fellas läßt ihr Album "Bad Boys Move in Silence" im Schatten stehen.

Gigolo Tony verläßt seine 4 Sight Familie, die Qualität auch am Ende ist. Er ist jetzt auf Hot Records mit einigen Remixes seiner Hits und neuen zweitklassigen Songs. DJ Magic Mike & die Royal Posse ist mit seiner ersten LP auf Cheetah Records, jeder Song ein Bass Knaller. Produzieret wurde diese von Magic Mike und Thomas R. Reich, als Maxis wurden "Getting off" & "Come on" ausgekoppelt.

Magic Mike mit der doppel LP "Bass is the name of the Game" ist im selben Jahr der passende Anschluß an die erste LP. Techmaster PEBacker erscheint auf Newtown mit seiner ersten LP "It came from outer Bass",, produziert von Douglas Kayne. Dieses Album ist ein wahrer Bass-Elektro Traum. Die Maxi mit dem "Outer Bass Ultra Megamix" mit allen Liedern der LP und "Listen to the Music" ist eine weitere Gute Scheibe. Als Titelgeber der neuen LP von Clay D & Prince Rahiem hält die Maxi der beiden von 1989 her, "Pullit all the Way down". Bei der Arbeit wirkten Steve Grey und wie immer bei der Aufnahme auf Vision Records Frank Cesarano und Paul Trust mit.

Das Lied "Get it Girl" aus der LP wird als Vision 12´inch von Clay D, Frank Cesarano, Prince Rahiem & DJ Swift-C geremixt. Auf Next Plateau produziert Clay D & G. Todd die Maxi "Freedom of Speech" von Rock Ice. Princess MC mit "Where the Dogs at" wurde von den selben Leuten ausgearbeitet, wie 1989. Die Boys from the Bottom bringen auf HOT ihre LP "Boom I got your Girlfriend" heraus. Eine Maxi mit den Liedern "Slay dem Ho´s" & "Mama you looking Good", werden ausgekoppelt. DJ Extraordinaire bringt "That´s too Hot" auf Jamarc Records unter der Produktion von DXJ heraus. Der schlechteste Song auf diesem Label. Maggotron erscheint auf dem Label mit Produzent DXJ und sagt seinem Lied "Coming back to Bass".

Mit der LP "Don´t sweat me" meldet sich Shy D zurück. Doch die LP wird ein Flop, seine damaligen Hörer haben ihn über die 2 Jahre Knastaufenthalt vergessen. DJ Toomb bleibt an seiner Seite. Es wurden die LP und die ausgekoppelt Maxi auf Benz Records veröffentlicht. Produzent ist Michael Sterling. DJ Man produziert jetzt Jazzi & Need mit "Ouch my Baby" und "Watch the Girl get Raw" auf Always Fresh Records. Mit dabei ist Frank Cornelius, bekannt von 4 Sight.

Auf der 12´inch Talk of the Town Records ist die Gruppe TKO Posses , die mit dem Song "Drop the Bottom" besticht. Die TKO Posses arbeiten mit dem Talk of Town MC´s zusammen. Sewi bestehen aus Jerom Werry, Keith Akins, Alvin Lukas, Scadrick Marshall und Ronny Brown. Produzent war Calvin L Mills 2.

Mit der LP "Rollin N Steppin" enttäuschten die Miami Boys, diese blieben ihrem Label treu. Auf dem die 12´inch "No Money No Love" ausgekoppelt wurde. Der Gangster Rapper Gangsta Pat erscheint mit seiner ersten LP "1 # Suspect" auf dem Bass Label On Top. Auf Joey Boy Record entsteht die erste LP von den Dogs unter der Hilfe von Disco Rick. Die Dogs bestehen aus Disco Ricky Taylor, Ant Labrant Dennis, Peanut & DJ FM, produziert werden sie von Calvin Mills 2 und Disco Rick. "Lets Go, Lets Go" und "Take it Off" werden aus der LP als Remix auf Joey Boy Maxi gepreßt. DJ ist auf der Maxi Tony Rush P.

Gucci Crew tritt auf der Hot Records 12´inch "Never see you Cry" unter der Produktion Larry Davis und Gucci Crew auf, die von ihrer Lp "G-4" ausgekoppelt wurde. Diamond D zeigt seine Kampfbereitschaft mit der Crystalball Records Maxi "Do U wanna battle", "Shake Le Bootee" und "I can make you dance".
DJ ist Diamond D selbst. Kilo Ali´s erste LP "AHAP Cocaine" wurde auf LGP Records gepreßt. Produziert von Kilo, wobei DJ RK dabei ist.

 

 

1991 Miami


Die 12 ´inch mit dem gleichnamigen Song wie das im selben Jahr folgende Album "An all out Bash" ist nicht mehr erfolgreich. Nur "My Bass in It" ist guter Bass wie früher. Auf 4 Sight ist die LP von Willis Dempo "Let´s Go Out Tonight" und die Maxi mit "Where did you get that Body", Funkj Mucke, der Rap ist von KJ. Das zeigt, das nicht alles ,auf dem Label Bass ist.

Gigolo Tony mit der Maxi Auskopplung der HOT LP 1990 mit "Like I do" & "Hyps". Half Pint auf On Top Records mit "Big Booty Ho´s" ist ein typisches Party Bass Lied, produziert von Dion HP Hamilton und Kennthy Davastor Terry.
Magic Mike´s Maxis "Magic Mike cutz the Record" & "Ain´t Finsh Yet" erscheint als Auskopplung des ersten Albums ein Jahr später. Mit den Remixen "Drop the Bass 2" & "Come On" von den LP´s Magic Mike & the Royal Posse und Bass is the Name of the Game wird die Gruppe Vicious Bass bekannt. Vicious Bass sind Magic Mike, MC Madness & DJ Lace. Im selben Jahr kommt ihre doppel LP "Back to Haunt you" heraus, ein wirklich gutes Album. Es enstehen daraus die Maxis "Back to Haunt you", "Magic Mike will Load" und "It´s Automatic" - "You want Bass" & "Whats your Mission Tonight". Auch eine LP des Duos MC Madness und MM entsteht "Ain´t No Doubt About it". Dies ist jedoch ein mehr ein Standart, der nichts an neuen Stoff für Bass Junkies darstellt. Daraus ensteht die 12´inch "Dynamic Duo" und " Class is in Session".
Clay Dixon steigt auf Pandisc Records um. Mit der Maxi "Give me a Booty", bleibt er seinen Bass Rap treu.

Prince Rahiem & DJ Swift-C bleibt dagegen weiterhin mit der 12´inch "Loose my Money" & "Freaky Marie" auf Vision. Dabie sind die Gäste Crazy Leggs & DJ Crucial K, geremixt und produziert ist die 12´inch von Darryl Hampton & Frank Cesarano.
Young & Restless auf der Pandisc Record LP "That was then..this is Now" produzierten diese selbst. Nur das Lied "Yoke the Damn Thing", welches auch auch als Maxi ensteht wurde von Clay D produziert. Weiterhin wird eine Maxi mit "Bitch Role" und "Can you Git it" auf Pandisc gepresst.
Die Boys from the Bottom singen den Song "OPP spells HIV" auf einer HOT Records Maxi, wobei das Song Konzept von Bass Rapper Brain Damage stammt.
Brain Damage zeigt den selben Still auf seiner LP, das schon allein an Danny D´s Produktion liegt, wobei die Lieder "Gimmie that Thang" & "Africa from the Zulu Nation" zusätzlich auf Maxi erhältlich sind.
"Miami Rockin Baby" von Maggotron Crushing Crew wurde von DeeXJay auf Pandisc Records produziert.

Aus der neuen Bass Patrol LP werden "All Ho´s" & "30´s N Lows" auf 12´inch ausgekoppelt.

DJ ist Kid Fury. Success N Effect bringen die zweite LP "Back N Effect" heraus, diesmal auf Wrap Records. Die Produzenten der ersten LP blieben jedoch. Die Wrap Maxis mit "Blueprint" - "Nuthin but Success", wurden ausgekoppelt.
Eric G & die Juice Troop mit ihrer LP "Juice" wurde von Eric Griffin auf On Top Records gepreßt. Auf On Top steht auch normaler Rap wie Radical mit ihrer LP "Radical but Critical" und Em N Em mit ihrer LP "On a higher Level". Aus dieser wurde der Song "Tell me more" auf On Top Maxi ausgekoppelt.
Die zweite LP der Dogs "Beware of the Dogs" erscheint wieder auf Joey Boy Records. DJ ist diesmal Tony Tone, Disco Rick bleibt Produzent. Aus dieser LP wird die Joey Boy Maxi "Do the Nasty Dance" und zusätzlich der "Dogga Mix" veröffentlicht.

Disco Rick und Callvin Mills produzieren außerdem die Dogs 12´inch "Your Mama´s on Crack Rock" & "Nasty House". Rick Tayler produziert auf Joey Boy 12´inch seine beiden Gruppen the Dogs mit Disco Rick "Work it Out", "Work that Ass" & "Nasty Dance", letzteres mit Hilfe der Puppies und Sexy Cynthia Powell mit Disco Rick "Playing me" & "Megga Bitch Mix".

Sexy C erscheint mit ihrer Joey Boy LP "Queen of the Villains" von der die beiden Lieder der vorangegangenen Maxi herrühren.Produzent ist weiterhin Disco Rick. Aus dem Album wurde eine zweite Joey Boy 12´inch ausgekoppelt, mit den Titeln "Go on Girl" & "Megga Bitch Mixx"
Auf Joey Boy Records erscheint die Gruppe ANM mit der LP "Let the Message Rize", produziert von Troy Birkleet.

 

 

 

1992 MIAMI

ADE´s 12´inch Auskopplung von "I´ bring the Funk" & "My Bass in it", bringt nichts neues, bereits auf der LP 1991 gehört.
Nur Auf der B Seite sind andere Versionen.
Mit der Maxi "Booty Call", eine Auskopplung aus der LP "Laying in the Arms of Bass", geht die Trockenzeit weiter. ADE hätte es bei den ersten LP´s lassen sollen.
Die ganze Zeit bleibt er dem 4 Sight Label treu.
Eddie B veröffentlicht auf Avenue Records eine Solo 12´inch. Die Scratches sind DJ Johnny Quest, der Song heißt "Yo I did your Girlfriend".
Nu Beginning ist auf 4 Sight mit dem Funk Song "Kids like to have Fun", ausgekoppelt aus der LP "Keep on dreaming". Diese hat nichts mehr mit Bass zu tun.
Kooley C produziert die Gruppe Hard Headed auf 4 Sight, mit "Slang that Ass bzw. Booty".
Gigolo Tony mit den Ghetto Soldiers koppelt aus Ihrer LP auf Sky Records den Song "Whipp" aus.
Dion Half Pint Hamilton mit "Drop that Ass" & "One Leg up", erschien auf der On TOP 12´inch, produziert von Kenneth Devastor Terry.
Magic Mike & MC Madness mit der LP "Twenty Degrees Below Zero" enttäuscht, sie erinnert mehr an eine Rap EP. Es wurde die Maxi "House of Magic" aus der LP "Bass is the Name of the Game" von 1990 geremixt. Wobei diese sich stark nach House anhört, Pfui MM. Die schlechteste Maxi von Ihm. Clay D & die New Get Funky Crew mit der Pandisc 12´inch "Freak is a Freak" & "Bitch is a Bitch", besteht aus Clay Dixon, DJ Frank Luv Collings, DJ John Jay Blaque Rose & Tony Shockley. Die nächste ist eine Solo Maxi von Clay D mit den Songs "Dazzy Duke Down" & "We´re goin off", diese Lied gibt auch den LP Titel. Die Boys from the Bottom veröffentlichen HOT Records 12´inch "Abusadora" & einen "Mega Mix".
MC Lucious mit "It´s my Thang" wird auf Avenue Records bzw. Heatwave Records von J. Robinson & W. Andrews produziert. Maggotron´s Jamarc Records LP "Bassman of the Acropolis" enttäuscht mich sehr, er hätte es bei der ersten LP belassen sollen. Der traurige DXJ hat die Lieder geschrieben.
DJ Madness und Dr. Boom arbeiten die Pandisc Maxi "Smokin Hot Funk" mit Produzent DXJ aus, die Remixe stammen von DJ Laz.


Die Get Fresh Girls bringen mit Calvin Mills 2 zusammen die 12´inch "That Gigolo" heraus. Produziert wurde sie auf Breakaway Records von Calvin Mills 2 & Carlos Santos. Die Dogs erscheinen wieder mit der Joey Boy Records 12´inch "It´s Time to Groove", unter der Produktion von Kenneth Devastator Terry. Im Background sind Devastator, Half Pint, Ace the Bulldog, Miami Boyz, Sexy C, Ant & Peanut of the Dogs. "Shake Dance" und der "Dogga Mix 2 " der Dogs Joey Boy 12´inch, wird wieder von Calvin Mills 2 produziert.

Disco Rick & Wolf Pack tritt unter Luke Records auf. Ihre LP heißt "Back from Hell", aus welcher die Songs "Can U Feel it" & "Miami" ausgekoppelt wurden.

Mit der LP "A Town Rush" bringt Kilo Ali diese auf Wrap Records heraus, produziert von Kilo selbst & Red Money. DJ bleibt RK. "Hear what I Hear" wurde auf Wrap Records Maxi ausgekoppelt.
 

 

 

1993 MIAMI

Nu Beginning schreibt unter Frank Cornelius den Song "I want you Back" auf Vision Records. Darauf könnte man auch verzichten. Frank Cornelius und Adrian Hins ADE produziert auf 4 Sight die Gruppe G-Strang, die in dem Jahr den beliebten Titel "Whoop there it is" veröffentlicht. ICE Man J erscheint auf On Top Records mit einen fetzigen Bass Album "Mega Jon Bass". Half Pint mit der LP "Watch me Grow" ist auf dem selben Label. Produziert wurde sie von Dion HP Hamilton selbst & Brian Graham. Aus Magic Mike´s LP "Bass the Final Frontier" wird der Slow Jam Song "Why did you leave" als Maxi ausgekoppelt. Nett, aber leider kein Bass. Die LP selbst ist angenehm. Das Label heißt jetzt Magic Records.
Tony Mercedes produziert Isiah Pinkey & Robert Flash Gordon, die Gruppe 12 Gauge mit ihrem Lied "Donkie Butt" auf Street Life Records von BMG.
Clay D mit Nas-D & Aim to Please treffen auf der Maxi "That Booty in there" zusammen. Das Lied und Cover sind eine perfekte Komposition. Beteiligt am Projekt sind Clay Dickson, D. Williams, R. Wilson, D. Taylor & DJ Jeff J-Nice Peaks.
Prince Rahiem & Clay D erscheinen auf ihrer LP "Loose my Money", der Tiltel stammt von der bereits 1991 produzierten Maxi von Rahiem. Von dieser LP wird unter Rahiem "Shake that Thang" auf Vision Records Maxi ausgekoppelt. DJ Frank Love und Evette Jackson sind beteiligt, produziert und geremixt wurde sie von Anthony Dream On Frazier, Paul Smith, Frank Cesarano & Rahiem.

Eine Weitere Maxi von den beiden Princ´s heißt "Do it Do it".
95 South veröffentlicht die Wrap Records Maxi vor der "Quad City Knock" LP, "Hump wit it", produziert von den Bass Mechanics aka. Nathaniel Orange & M. Philips, CC Lemonhead und dem SWAT Team aka. Jay Ski MC Gowan. Mit dieser Gruppe entsteht eine neue Form von Bass Musik, die für die Clubs produziert wurde.
95 South sind AB & Black.
GNQ mit dem Lied "Gold Digging Boyz" wird von den Bass Mechanics auf Pandisc 12´inch produziert.
Danny D & DJ Wiz sind wieder auf Heatwave Records 12´inch mit dem Song "Shake it all Night", produziert von E. Williams.
Die Gruppe Dynamit tritt auf Pandisc Records 12 ´inch mit "If you got a lotta Booty" auf, produziert von Danny D & Dynamit selbst. Mixed ist sie von Danny & Pretty Tony. MC Lucious bleibt auf Heatwave Records bzw. Basix 12´inch mit dem neuen Song "Boom there He is". Die Produzenten von MC Lucious bleiben, Danny D macht den Remix.


Calvin Mills 2 & Carlton Mills produzieren den Bass Radio DJ Uncle Al mit der Maxi "Girls/Hoes N Da House" auf On Top Records.

Chilly Chill mit Uncle Al & der Jam Pony Express arbeiten die Pandisc 12´inch "Everybody is Rock Rock" aus.Auf dem selben Label wird die Repo Crew mit "Honey Bee´s Caper" von Calvin L & Carlton Mills auf 12´inch produziert. Diese ist die Auskopplung aus der LP "Bad to the Bone". Aus der LP "Nasty Bass" der Get It Boyz entstand die Pandisc 12´inch "Let me see U Pop it" Auskopplung. Die Get It Boyz wurden mit Krunch One von Calvin Mills 2 und Carlton Mills produziert.
"Bump Ya Rump to da Funk" von Crazy L´eggs und Aim 2 Please ist auf Pandisc Maxi durch Calvin L Mills 2 & Carlton Mills produziert wurden. Die selben Produzenten unterstützen auch Mellow J auf Back Stage Records 12´inch. Der Song heißt "Shake Raddle Roll". Creep Dog veröffentlicht seine LP "It´s A Diggy Dog World" auf Joey Boy Records, die von Calvin & Carlton produziert wurde. Mit beteiligt sind Half Pint, Passion Roosevelt, Bull Dog & Keysha Hayes.
M-4 Sers bestehend aus Slick V & Big Mouth T erscheinen auf der Pandisc Maxi "Shake it like that". Eric G erscheint mit "Girl got Bounce" auf Never Stop Produktion Maxi.

Unter den Produzenten Calvin Mills wird die Maxi der Gruppen Dogs mit "Out of Gas" und Ant D aka. Labrant Dennis (Dogs Mitglied) mit den Puppies "Break it Down" veröffentlicht.

Disco Rick produziert MC Roni D auf der Joey Boy LP "Mind of a Mothers Child", aus dieser wurde die 12´inch "Niggaz get Paid on 15th Ave", ausgekoppelt. Mit Kilo´s LP "Blunty Speaking" auf Wrap Records enttäuscht er. Aus der LP "Git wit da Programm", auch auf Wrap Records wird die Maxi "Perfume" ausgekoppelt, produziert von Craze.
 

 

1994 MIAMI

Gigolo Tony ist mit der 12´inch wieder auf 4 Sight. Frank Cornelius & William Billy Hines produzierten den Song "Dunk that Money".
Magic Mike mit seiner EP "Bass what is it" ist nicht mehr sehr attraktiv, das beste Stück, erscheint als Maxi "Move them Butts". Ein Standardstück "Represent" wird als Doppel 12´inch gepreßt. Das hätte er auch lassen können, nur Funky Mucke. Clay D mit dem Song "Forgett your Man, Forgett Your Girl" arbeitet auf dieser 12´inch mit Prince Rahiem Thomas zusammen.


24 K mit K-Nock erscheinen mit dem Song "Tinnie Weenie", welcher von der 69 Boyz LP "199 Quad" auf einer Rip-It Records Maxi ausgekoppelt wurde. Produzenten sind die Bass Mechanics & CC Lemonhead.
69 Boyz pressen "Kitty Kitty" auf Rip-It Records 12´inch. Jedoch ihr Lied "Tootsee Roll" wird zum Club Hit des Jahres. Produziert wurde es CC Lemonhead & 95 South auf Down Low Records bzw. Rip-It Records. Die 69 Boyz bestehen aus Van Mike.


95 South koppelt die Songs der 1993 erschienen LP aus, "Ghetto Style" & "Do the Booty Hop", produziert Bass Mechanics und dem SWAT Team. "Ghetto Style" ist ein Funky Song, aber Optik !!! Weiterhin wurde 95 South mit "Whoot there it is" von Bass Mechanics produziert.
Die Frauen Gruppen Disz ´N Dat wird von CC Lemonhead und den Bass Mechanics auf Epic Records produziert. Mit ihrer LP "Bumpin", stehen sie ihren Homys 69 Boyz & 95 South nicht nach. Es werden einige Lieder auf Maxi ausgekoppelt und geremixt, "Remix 12´inch" - "Freak me Baby" - "Party" - "Dis´N Dat" & "Hotel Motel".

Puppies sind die kleinen Kids Big Boy & Tamara Dee, die ihre erste LP auf Chaos pressen lassen. Produzenten sind Calvin Mills 2 & Carlton Mills. Die Maxis "Summer Delight" mit dem DJ Uncle Al und "Funky Y2C", wurden ausgekoppelt.
Von den Wrap Records Sampler "Do you know where I can find some Bass" wird eine 12´inch ausgekoppelt. Auf dieser sind Grumpy Ole Man mit "In da House with Grumpy", produziert von Craze; Disco Rick mit "Sit on my Lap", produziert von Terry E Tee; Another Style mit "Ride Em Cowboy", produziert von Craze; DJ Smurf & PMHI mit "Lower that Bitch", produziert von DJ Smurf & MC Shy D.

Die Pandisc 12´inch "Shake Yo Booty" von den Get It Boys ist wieder mal von Calvin Mills 2 & Carlton Mills produziert wurden.

Crazy L´eggs bringt auf Pandisc Maxi die Lieder "Doin his own Thang" & "Happy & U Know It". Produzent ist Danny D.
Unter den Namen Silence bringenDisco Rick, Sexy C, Crew Chief & 40 Dog die Vision Records 12´inch "Let them Hoes Fight" heraus.

 

 

1995 Miami

Magic Mike mit der Maxi "Get on it Dog gon it" ist noch einmal wahrer Bass.
12 Gauge, Isiha Pinkey & Robert Flash Gordon erscheinen mit dem "Shake it Round & Round" unter der Produktion von Magic Mike auf BMG Record 12´inch.


Prince Rahiem veröffentlicht auf 4th B´Way Records aus seiner LP "On a Ride", die Maxi "Cop one Smoke one" und "Hydraulic". Produziert wurde diese von Jon Joe Galdo, R. Thomas & Charles Trahan.
69 Boyz erstellen mit K-NOCKS Hilfe "Five O Five O", ein Lied für den Film Bad Boys. Dieses wurde wie immer von den Bass Mechanics & CC Lemonhead auf Rip -It Record produziert. 95 South mit ihrer LP "One mo gone" pressen die Hits "Heiny Heiny" und "Rodeo" auf Rip - It Record 12´inch.
Kinsui wird auf TVT Record bzw. Bland Record mit dem Song " Giddy up lets ride" von Danny D & Kinsui produziert.

DJ Uncle AL macht seine Maxi "Keep on Dancing" mit den Sugarhill DJ´s (bestehend aus Coda Hound & Capt ´N Crunch) auf On Top Records. Produzent ist Calvin Mills 2.
Big Boy läßt seine solo 12´inch "Rock N" von seien Produzenten auf Pandisc vermarkten. Diese wirkt fast wie eine EP. DJ Smurf und PMHI mit der Warp Records 12´inch "Drop like this" & "Malice" werden von Shy D produziert und geremixt. Die Maxi ist von der Wrap Records LP "Versastylers" ausgekoppelt wurden.
Die Rap Gruppe Nemesis überrascht mit dem Bass Song "Drop tha Bottom" auf Profile Records Maxi.
Diamond mit D-Roc bringen "Bankhead Bounce" auf East West Records 12´inch heraus. Produzenten sind C DJ Smoove Henderson & L Diamond Atkins
Kilo Ali koppelt seine Maxi "Donkey Kong" & "Get this Party Started" aus der LP "Get this Party Started" auf Wrap Records aus. Produziert von Kilo und DJ Taz.
 

 

1996 Miami

Unter der Produktion von Magic Mike entsteht die Maxi " Let it Ride" von 12 Gauge. Zusätzlich arbeiten Magic Mike & Sir Mix A Lot die LP " Don' t talk just listen" auf Cheetah gemeinsam aus. Die darauf basierende Maxi beinhaltete die Lieder "Bounce", "Drop the Bass" & " Magician Bassin it up". Zum hundertsten Mal gibt es die zwei Lieder auf Maxi, aber trotzdem immer noch ein Hammer.


Auf Newtown Records machen Magic Mike & Techmaster PEBacker eine gemeinsame LP. Der Miami Electro Bass Meister trifft den magischen Bass DJ. Aus dem Album "Back in Bass" wird die Maxi "Back in Black" ausgekoppelt. Leider nicht mein Geschmack, viel zu heavy. Produziert ist diese von Thomas R Reich und Douglas Kaye.


Die 69 Boyz, die den Song "Hoop N Yo Face" mit den Quad City DJ's aufnahmen, wurden auf East West Records von den Bass Mechanics vermarktet. Dies ist die Filmusik zu Sunset Park. Fraze mit dem Lied " Ruff Ride" wird auf Before Down Record von Den 69 Boyz geremixed.


Unter der Gruppe Quad City DJ's wird der Club Hit " the Train" von CC Lemonhead, Jay Ski MC Gowan und Barry White auf Atlantic Record produziert. The Train ist auf der Doppel LP " Get on up & Dance". In dem selben Jahr entsteht die Titelmusik
"Space Jam" , zu dem Film Space Jam.
Ende Dezember erscheint das All Star Chrismas Album von Quad City mit allen Gruppen, die von Jay Ski MC Gowan & Thrill da Playa aka. SWAT Team produziert wurden. Darunter die 69 Boyz, 24 K, Quad City & viele andere mehr.
Danny D produziert den Song "U gotta go" für den Film Phat Beach unter dem Namen Kinsui auf TVT Record Maxi. Geschrieben haben den Song Danny D Spohn, J Morris, E Brown & A MC Ray. Kinsui bleibt weiterhin auf TVT Record bzw. Blunt Record mit seiner 12'inch "Tha Hop". Produziert von Danny D, geremixt von DJ Herb & geschrieben wurde der Song von J Marrs Kinsui.

Die Puppies werden von den selben produziert. Dabei sind sie mit der 12´inch "Hokey Pokey", "Toot that Train", "I gotcha Baby" & "Heavently Father" auf Pandisc Records. Die DJ Smurf Maxi "Can´t get wit me", "Ohh Lawd" & "Lower this B" stammt von der ´95 LP.


MC Shy D erscheint mit DJ Smurf auf der LP "Recordnice" und den dazugehöhrigen Maxis auf Benz Records. Auf den Maxis sind die Lieder "Keep doin it" & "Let´s get these Hoe´s" - "Work it out", produziert sind die Lieder von Smurf & Shy D selbst.
Auf der SO SO Def Bass-Allstars LP sind sämtliche Bass Gruppen, z.B. Zae, DJ Kizzy Rock, Playa Pancho, Ghost Town DJ´s, etc...
Sony Records machte gute Arbeit, unter der Produktion von Jonathan Lil Jon Smith & Jermaine Dupri. Aus den Sampler wurde die Sony Maxi der Ghost Town DJ´s mit "My Boo" ausgekoppelt. Die Ghost Town DJ´s sind Rodney Kool Kollie Terry, C Mahone und JR.


To Kool Chris mit dem DJ Swift machen "The Roof is on Fire" unter der Produktion von DJ Insane aka. Onofrio Lollino & To Kool Chris aka. Chris Chudzik auf Scotti Bros Records 12´inch. Leider sind diese Versionen noch beschissener House, aber siehe 1998

 

 

                                                                    1997 MIAMI

Mit dem neuen Album "Freaky One" von 12 Gauge, wird gleichzeitig die Maxi "Let me see you" ausgekoppelt. Produziert werden sie von Freak Nasty. Von den Sampler Luke´s Peepshow auf Luke Records bzw. Priority Records ist die Maxi von Clay D mit "Kaboose" und "You Straight" von 1-305 ausgekoppelt worden.
Die Quad City DJ´s bringen aus der LP von 1996 die Maxis "Summer Jam" - "Let´s do it". Sie sind auf Atlantic.


MC Lucious mit "Da Dip" wurde von Freak Nasty geschrieben.
Produziert ist die 12´inch von Danny D.
Er produziert auch die Latin Players mit "Dipea" auf Next Plateau 12´inch. Geschrieben ist sie von F. Rodriguez, E. Toro & O. Davilla, gerappt hat Precious.
Nut´N 2 Nice "My Baby Mama" erscheint auf Sony, produziert von Danny.

Mit der "off the Chain" Pandisc 12´inch bringt Big Boy eine weitere Solo Maxi, die wieder eine so große Anzahl von Lieder hat, wie eine EP, die von Calvin Mills 2 produziert wurde.

Das Benz Label bringt eine 12´inch mit zwei Interpreten. Zu einem MC Shy D mit "True That" & Tha Rhythum mit "Reach Out". Die nächste Benz Records Maxi von DJ Smurf mit PMHI & MC Shy D hat die Lieder "Pop that Pussy", "All Hoes Suck Dick", "Hold up and wait a minute" & "Pop that thang Girl". Ro Daddy mit Walt Swift begeißtern mit ihrer 12´inch "Strip 4 Da $" & "Get Down" auf Breakaway Records. - Don´t stop the Rock mit dieser Platte.

Produzent ist Walter Walt Swift Sharper. Die So So Def Bass-Allstars 2 LP beinhaltet Inoj, Corina, Lathun, etc. Es werden die Maxis von Inoj mit "Love You Down", Corina mit "Summertime" und Lathun mit "Freak it" auf Sony Maxis ausgekoppelt.


Mr. Mixx macht für den R&B Sänger Ronnie Henson den Bass Remix vom Song "What are we gonna do", der sich auf seiner Motown 12´inch befindet. Von Bass Mann 1 erscheint seine Beat U Down Records Maxi, die von Dewayne Powermix Jenson produziert wurden.

Die R&B Gruppe 702 lassen von Charles Mixologist Roane & DJ Simpson den Bass Remix für ihr Stück "Get it Together" machen. Produzent für diese Motown Records Maxi ist Donell Jones. Bobby Brown´s Song "Feelin Inside" Bass Remix wurde von den DJ´s Dalvin & Marley Marl auf MCA Records 12´inch geremixt. Sam Salter mit "After 12, Before 6" veröffentlicht einen guten R&B Bass Song auf La Face Records Maxi. Produzent ist Tricky.

Kilo Ali´s neuste Doppel LP "Organize Bass" ist ein Bass Knüller, der auf Interscope Records erscheint. Die Maxis mit "Show me Love" - "Baby Baby" & "Lost Y´all Mind", werden auf dem selben Label ausgekoppelt.

 

 

1998 MIAMI


Die 12 Gauge "Ill Na Na" 12´inch ist von der LP 1997. Es bleibt beim typischen Party Bass, nichts außer - gewöhnliches.

Magic Mike erscheint als wahrer DJ mit einer doppel Mix LP auf Interscope. Ein Mix aus einer Auswahl von Bass Hits, it´s Magic !!

Die Hi Town DJ´s bestehend aus Terrence Hallum & Derrick Rahming veröffentlichen aus ihrer neuen LP, die 12´inch "Ding A Ling". Zusätzlich werden Peter Ries Euro Booty Mixe von "Ding A Ling" gepreßt.
Mit der aktuellen Atlantic Records doppel LP "The wait is over" bringen die 69 Boys eine neue Bass Scheibe der Sonderklasse. Der Song "Woof Woof" wurde aus den Album für die Filmmusik von Dr. Dolittle ausgekoppelt.

Die Rhythm & Quad 166 Bass Sampler LP beinhaltet folgende Gruppen: Carl Mo, Zae, Sammy Sam, A-Town Players, Mixzo, DJ Smurf, etc...- Dieser wurde genauso wie die ausgekoppelten Maxis mit DJ Smurf "Shake for me" & Babydoll "Don´t wanna lose your Love" - KP & Envyi "Swing my way" & Zae "Bass is Low" auf East West Records gepreßt.

Für den Soundtrack Tight 4 Live machte M Raheem den Song "The Most Beatiful Girl", produziert wird dieser von Red Money auf Celestial Breakaway Records. - Sally gibt mir zu denken - .

MAD Kutz pressen ihren Song "Shake it" auf die Warner Brother 12´inch, welche von Gerald Bailergeau aka. Big Yam & Victor Meritt aka. Vino Produziert wurde. Der Remix ist von Rodney Kollie Terry (Ghost Town DJ´s).

Usher´s Bass Remix "Nice & Slow" wurde von Baron B-Rock Agee auf La Face 12´inch gepreßt. Produzent ist Jemaine Dupri.
Auf Street Life Records Maxi werden zum Glück Bass Versionen für das bereits 1996 erschienene Lied "The Roof is on Fire" von To Kool Chris erstellt. DJ bleibt Swift, die Produzenten sind dieselben wie von 96.